Gemeindezentrum, Großräschen

Ein ortstypisches Wohnbaugrundstück mit einem Klinkerhaus wird in Großräschen für eine Kirchengemeinde umgenutzt.

Ein ortstypisches Wohnbaugrundstück mit einem Klinkerhaus wurde in Großräschen für eine Kirchengemeinde umgenutzt.

Das bestehende Haus wurde um ein eingeschossiges Nebengebäude und um einen Gemeindesaal erweitert. Die Saalfläche kann in weiteren Baustufen um die dreifache Fläche vergrößert werden. Zwischen diesen drei sehr unterschiedlichen Gebäuden mit Klinkermauerwerk, Putzflächen und grauer Lärchenholzschalung wurde ein Verbinder als Foyer eingefügt. Im Wohnhaus entstanden im Erdgeschoss zwei Gruppenräume mit einer Garderobe. Im Dachgeschoss wurde eine Wohnung ausgebaut.

Objekt:
Umnutzung eines Wohnhauses und Neubau eines Gemeindezentrums
,
Freienhufener Straße 22, Großräschen

Bauherr:
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Großräschen

Planung:
Entwurf, Ausführungsplanung und Bauleitung

Planung: 1994
Bauzeit: 1995 – 1997
Nutzfläche: 436 m²
Umbauter Raum: 1.962 m²
davon Altbau: 630 m³

  • Dieses Projekt findet sich in
  • Kirche

weiterlesen