Städtebau Albert-Schweitzer-Stiftung, Berlin-Blankenburg

Das Stiftungsgelände ist etwa 5ha groß und durch eine zweigeschossige Bebauung aus den 40er Jahren geprägt.

Das Stiftungsgelände ist etwa 5ha groß und durch eine zweigeschossige Bebauung aus den 40er Jahren geprägt. Erweiterungen erfolgten mit einem achtgeschossigen Seniorenheim vor 1990. Nach 1990 wurden alte Gebäude teilweise abgerissen und die Bebauung durch zwei Neubauten ergänzt.

Die Stiftung möchte zusätzliche Gebäude für Wohnheime und die Verwaltung errichten, wobei ein Teil der unzureichenden Bausubstanz abgerissen werden sollte. Unser Vorschlag nimmt teilweise die historischen Strukturen auf und ergänzt diese um die Elemente Platz, Straße und Hof, also öffentliche, halböffentliche und private Räume.

Objekt
Städtebauliche Neugestaltung des Stiftungsgeländes mit zusätzlichen Gebäuden
Bahnhofstraße 32, 13 129 Berlin

Bauherr
Albert-Schweitzer-Stiftung

Planung
Wettbewerb, November 2007

  • Dieses Projekt findet sich in
  • Pflege

weiterlesen