Mietshaus, Berlin-Prenzlauer Berg

Das Wohnhaus Christinenstraße 32 wurde 1864 als Teil der ersten, noch vorgründerzeitlichen Bebauung des südlichen Prenzlauer Berges errichtet.

Das Wohnhaus Christinenstraße 32 wurde 1864 als Teil der ersten, noch vorgründerzeitlichen Bebauung des südlichen Prenzlauer Berges errichtet.

Das Vorderhaus wurde 1944 von Bomben getroffen; das Dachgeschoß und das vierte Geschoß brannten aus, die für die Erbauungszeit typische spätklassizistische Stuckfassade wurde stark beschädigt. Nach 1945 wurden die zerstörten Geschosse abgetragen, Dach und Treppenhaus in den Formen 50er Jahre ergänzt. Mit der Modernisierung und Ergänzung (Dachaufstockung) sollen die historischen Spuren an diesem Gebäude für nachfolgende Generationen sichtbar bleiben.

Objekt:
Instandsetzung und Modernisierung eines Mietshauses
Christinenstraße 32, 10119 Berlin-Prenzlauer Berg

Bauherr:
Private Bauherren

Planung:
Entwurf, Ausführungsplanung und Bauleitung

Planung: 1995 – 1996
Bauzeit: 1996 – 1997
Nutzfläche: 254 m²
Wohnfläche: 800 m³

  • Dieses Projekt findet sich in
  • Wohnen

weiterlesen